Datenschutzerklärung

Mit diesem Merkblatt informieren wir Sie über die Datenerhebung

gem. Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

 

a) Identität des Verantwortlichen

b) Datenschutzbeauftragter

 

Arbeiter-Samariter-Bund Datenschutz & Personaldienstleistungen

Landesverband Hessen e.V. Michael Kelemen

Feuerwehrstraße 5 Dr.-Ernst-Braun-Straße 11a

60435 Frankfurt am Main 63500 Seligenstadt

 

E-Mail: datenschutzperso@outlook.com

E-Mail: mail@asb-hessen.de

 

c)

Der Zweck der Datenverarbeitung besteht in der Erfüllung der vertraglichen oder vorvertraglichen Pflichten gem. Art. 6 Abs. 2 DSGVO. Die Rechtsgrundlage der Datenerhebung erfolgt aufgrund der folgenden Gesetze: HRDG (hess. Rettungsdienstgesetz), HRDG-DV (Durchführungsverordnung zum HRDG), HBKG (hess. Gesetz zum Brand- und Katastrophenschutz), SGB V (Dokumentation der Maßnahmen im Gesundheitswesen), BGB (Nachweis für Leistungen eines med. Behandlungsvertrags), Infektionsschutzgesetz.

 

d)

Die Verarbeitung der persönlichen Daten ist für die Wahrung der Interessen der verantwortlichen Stelle (Art. 6 Abs. 1f DSGVO) und der Erfüllung der vertraglichen Pflichten notwendig.

 

e)

Die Daten werden intern sowie extern genutzt. Folgende Empfänger der Daten sind vorhan- den: Fakturierung (Auftragsverarbeitung ASB Hessen Service GmbH), weiterbehandelnder Arzt oder Krankenhaus (Gesundheitsdaten zur Weiterbehandlung),ggf. werden alle Befunde gem. § 8 Abs. 2 Infektionsschutzgesetz an das zuständige Gesundheitsamt (namentlich und nicht namentlich) gemeldet, sofern dies nicht durch eine andere Institution vorgenommen wird.

 

f)

Es findet keine Übermittlung ins Ausland statt.

 

g)

Die Abrechnungsdaten und Befunde werden 10 Jahre gespeichert und anschließend gelöscht.

 

h)

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung,

Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie Datenübertragbarkeit gem. Art. 15-21 DSGVO.

 

i)

Es ist keine Einwilligung für die Datenverarbeitung notwendig, da Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten vorhanden sind. Sollten Daten benötigt werden, die keiner Rechtsgrundlage entstammen, wird eine Einwilligung zur Datennutzung eingeholt.

 

j)

Gem. Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht sich bei rechtswidriger Verarbeitung Ihrer Daten bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren (Der Hessische Beauftragte für Daten- schutz- und Informationsfreiheit – Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden -Tel. 0611/1408-0 – E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de).

 

k)

Die Bereitstellung Ihrer persönlichen Daten ist für das zuständige Gesundheitsamt, laut Infektionsschutzgesetz notwendig.

 

l)

Es finden keine automatisierte Entscheidungsfindungen nach Art. 22 DSGVO oder andere Profilingmaßnahmen nach Art 4 DSGVO statt.