Sonderrettungswagen

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Frankfurt am Main nahm am 17. Juni 2015 um 11:00 Uhr, seinen neuen Sonderrettungswagen (S-RTW) in Dienst.

Der S-RTW wird fast täglich zu Einsätzen gerufen, da es immer mehr adipöse Patienten gibt. Das Fahrzeug ist mit einer Hebebühne ausgestattet die 1 Tonne Gewicht heben kann. Er hat ein Gesamtgewicht von 7,2 Tonnen und ein Leergewicht von 5 Tonnen. Somit haben wir eine Zuladung von 2,2 Tonnen. Damit sind wir auf der „sicheren Seite".

Das Fahrzeug hat einen sehr guten Fahrkomfort, da es mit einem „intelligenten Acht-Gang-Automatikgetriebe" ausgestattet wurde. Dieses Getriebe schaltet z.B. bei längeren Bergabfahrten selbständig zurück. Das schont die Bremsanlage und trägt zur Verkehrssicherheit bei.

Als Basisfahrzeug kam nur der Iveco Daily in Frage, da er bis 7,2 Tonnen Gewicht auf die Waage bringt. Den Mercedes Sprinter gibt es nur bis 5 Tonnen Gewicht. Da wir auf eine Hebebühne großen Wert gelegt haben, haben wir uns für den Iveco Daily entschieden.

Auch bei der Trage handelt es sich um eine Schwerlasttrage. Sie wurde aus den USA angeliefert und kostet alleine schon 10 000 Euro. Sie wird mit Hilfe der Hebebühne in den RTW gehoben und dann mittels „Flugzeugschienen" am Fahrzeugboden befestigt. Mit entsprechenden Zurrgurten kann sogar ein komplettes Krankenhausbett im Fahrzeug befestigt und transportiert werden.

Das Fahrzeug besitzt einen Spannungswandler der den Betrieb von 220 V Geräten während der Fahrt ermöglicht. So wie ein Verbraucher an einer Steckdose angeschlossen wird, schaltet er sich ein.

Auch bei der medizinischen Ausstattung ist alles in „XXL". Extra große und breite Tragetücher extrabreite Decken usw. Auch bei den Blutdruckmanschetten handelt es sich um besonders Große, da eine normale Manschette nicht um den Oberarm passt.

Das Fahrzeug kommt auch weit über die Grenzen der Stadt Frankfurt zum Einsatz. Aus diesem Grunde wurde ein Navigationssystem fest eingebaut.

Die Gesamtkosten des Sonderrettungswagens betrugen 137 000 Euro. (Ohne die Trage und medizinische Ausstattung.)

In dieser Konfiguration ist dieser S-RTW einmalig. Auf der im Mai stattgefundenen Fachmesse „Rettmobil" war er einer der „Stars". Feuerwehren aus ganz Deutschland haben sich für dieses Fahrzeug sehr interessiert. Die Feuerwehren aus Kiel und München werden in den nächsten Monaten nach Frankfurt kommen, da man auch an die Anschaffung eines solchen S-RTW denkt und unsere Erfahrungen nutzen möchte.