Pädagogische Arbeit

Auf der Grundlage stabiler und verbindlicher Beziehungen werden die Kinder mit Anteilnahme, Wertschätzung und Akzeptanz in ihren individuellen Entwicklungs- und Bildungsprozessen gefördert. Kinder lernen, sich die Welt im Spielen alleine und mit anderen anzueignen: Wahrnehmen, Bewegen, Handeln, Ausprobieren dürfen und Spielen, schafft eine grundlegende Basis für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Unser wichtigstes Ziel: Jedes Kind soll lernen: "Ich bin wichtig!"


Foto: ASB/Monika Tokarz

Die Kinder erhalten ein ansprechendes Raum- und Materialangebot und ausreichend Zeit, um eigene Erfahrungen selbständig zu erleben. Kinder werden angeregt, ihre Fähigkeiten und ihre Kreativität zu entdecken.Unsere Schwerpunkte legen wir hierbei auf Erlebnisprojekte mit den Kindern. Diese setzen wir unter anderem durch Ausflüge, Kunst oder Musik um. Hierbei werden wir auch von einer externen Musikpädagogin begleitet, unter dem Motto: "Bildung durch Musik".

Die strukturierten Tagesabläufe geben den Kindern Sicherheit und unterstützen somit die Bildungsprozesse und das Wohlbefinden der Kinder.

Jedes Kind ist einmalig und wird als eigenständige Persönlichkeit gesehen und nach seinen individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert und gefordert.

Einen wichtigen Teil der pädagogischen Arbeit bildet die Elternarbeit. Eine vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit wird kontinuierlich aufrechterhalten, um Entwicklungs- und Bildungsprozesse der Kinder bestmöglich zu begleiten und zu gestalten.

Für eine funktionierende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft sind die regelmäßigen Eltern-und Entwicklungsgespräche eine wichtige Grundlage.